willkommen evangelisch

Schwerpunkte der landeskirchlichen Flüchtlingsarbeit

  • Diakonie (z.B. Begleitung, Beratung, Empowerment  von Flüchtlingen und Freiwilligen)
  • Bildung (z.B. Qualifizierung, religionssensible und interkulturelle Bildung, Spracherwerb)
  • Seelsorge (z.B. für Flüchtlinge und supervisorische Beratung von Freiwilligen)

Ziel

Die Landeskirche möchte auf der Basis ihres Auftrags das Engagement von Gemeinden, Kirchenkreisen, Einzelpersonen und Initiativen vor Ort in der Flüchtlingsarbeit fördern. Die beiden grundlegenden Ziele des Engagements sind es, Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, in ihren Kompetenzen darin zu unterstützen, sich eine neue Existenz aufzubauen und, soweit sie dies wünschen,  zu Bürgerinnen und Bürgern unserer Gesellschaft zu werden. Zweitens geht es darum, an der Weiterentwicklung der demokratischen und pluralitätsfähigen Gesellschaft mitzuwirken, die Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Weltanschauung einen gemeinsamen Ort zum Leben bietet.

Wichtig ist, dass das besondere kirchliche Engagement in der Flüchtlingsfrage nicht dazu führt, dass andere Handlungsfelder und Menschen, die auch kirchlicher Begleitung und Unterstützung bedürfen, vernachlässigt werden.

Engagement in den Kirchenkreisen/Kirchengemeinden und Einrichtungen des Diakonischen Werks

In fast allen der 49 Kirchenkreise der Landeskirche gibt es Initiativen, die entweder von Mitgliedern der Kirchengemeinden initiiert worden sind oder die an denen sich Kirchengemeinden/Kirchenkreis aktiv beteiligen. Dieses sind u.a.

  • Betrieb des Erstaufnahmelagers Flüchtlingshaus Osnabrück
  • Unterstützung bei der Einrichtung und beim Betrieb von weiteren Erstaufnahmelagern
  • Migrations-und Flüchtlingsberatungsdienst  durch Einrichtungen des Diakonischen Werks
  • Materielle Unterstützung (Kleiderspenden, Möbel, Kinderspielzeug, usw.)
  • Integrationshilfen für Flüchtlinge (Willkommens-Café, Hilfe bei Behördengängen, Sprachkurse, Begegnungsfeste, „Patenschaften“, Freizeitangebote für Kinder, Kinderbetreuung)
  • Moderation/Koordination: Initiierung von und Mitarbeit bei Runden Tischen, Vermittlung von Ehrenamtlichen
  • Seelsorge-Angebote für Flüchtlinge
  • Begleitung und Supervision von Ehrenamtlichen

Übersichten